ProAsyl-Kommentar und kmii-Aktion

ProAsyl hat am 13.6.19 einen lesenswerten Kommentar zu den erheblichen Unterschieden in den Anerkennungsquoten in Asylverfahren veröffentlicht. Im letzten Jahr haben wir uns mit diesem Thema bereits auf dem Ölbergfest auseinandergesetzt und eine Lotterie veranstaltet. In diesem Jahr trefft ihr uns mit der Aktion  beim „Langen Tisch“ am 29.6. ab 14h (Kurt Drees Straße).

Und hier der Link zum Kommentar: Geheimnisvolles BAMF: Schutzlotterie für Afghan*innen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Lesung & Ausstellung am 18. Juni 2019: „Salzige Heimat“

Salzige Heimat_2019

Download PDF: 190508_AaA_SalzigeHeimat-Flyer-2

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Eine (noch einsame) Sternstunde des Privatfernsehens…

… hoffen wir, dass noch weitere folgen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Pro Asyl: Transitzonen in Ungarn: Schikane gegen Schutzsuchende

„Ungarn hat das Recht auf Asyl fast gänzlich abgeschafft. Kaum ein Schutzsuchender kann in dem Land einen Asylantrag stellen. Zudem werden sie in den sog. Transitzonen von Behörden schikaniert. Zuletzt wurden einige nicht einmal mehr mit Nahrung versorgt. Unsere Partner vom Ungarischen Helsinki Komitee (HHC) gehen dagegen vor.“
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Petition zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes: Bleiberecht statt Ausgrenzung

Bild1

In Deutschland leben hunderttausende Menschen – oft über Jahre – in existenzieller Unsicherheit, weil sie entweder lediglich über ein prekäres oder über gar kein Aufenthaltsrecht verfügen. Diesen Zustand der existenziellen Unsicherheit und Rechtlosigkeit gilt es zu beenden. Deshalb fordern wir den Deutschen Bundestag/den Petitionsausschuss anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes auf: Alle, die auf Dauer hier leben wollen, sollen zum Anlass des 70. Jahrestages des Grundgesetzes ein Bleiberecht erhalten.

Geduldete und Illegalisierte sind als Studierende, Arbeitsuchende oder Geflüchtete eingereist. Ihr Visum ist abgelaufen oder ihr Asylantrag wurde abgelehnt. Sie leben mitten unter uns, arbeiten „illegal“ im Niedriglohnsektor oder ergänzen minimale Sozialleistungen durch Jobs als Putzkräfte, im Pflege-Bereich, in der Gastronomie und ähnliches. Viele werden Opfer von Ausbeutung durch Arbeitgeber*innen und Vermieter*innen. Eine angemessene medizinische Behandlung ist vielfach nicht gewährleistet. Nicht nur Erwachsene müssen jederzeit mit einer Abschiebung rechnen, sondern auch Kinder und Jugendliche, die Schulen besuchen oder eine Ausbildung absolvieren.

https://www.petition-bleiberecht.de/

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Dankeschön für Hilfe: Syrische Geflüchtete helfen Obdachlosen in Wuppertal

Sehenswerter Beitrag aus der Lokalzeit Bergisch Land (WDR):

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bergisches-land/video-dankeschoen-fuer-hilfe-syrische-gefluechtete-helfen-obdachlosen-in-wuppertal–100.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der menschenverachtende Deal der EU mit Libyen

„12.748 Menschen starben zwischen 1. Januar 2015 und 31. Dezember 2018 im zentralen Mittelmeer. Und was macht Europa? Zivile Seenotrettung verhindern und weiter mit der »libyschen Küstenwache« zusammenarbeiten, damit diese Bootsflüchtlinge abfangen und in die Folterlager Libyens zurückschaffen kann.
Die EU rüstet weiter die sogenannte »libysche Küstenwache« –Milizionäre, Menschenschmuggler und Menschenhändler – aus. In 2017 und 2018 hat die »libysche Küstenwache« mehr als 30.000 Bootsflüchtlinge auf dem Meer aufgegriffen. Im Rahmen ihrer Patrouillen und »Rettungseinsätze« wendet sie Gewalt gegen Männer, Frauen und Kinder an, zwingt die Betroffenen auf ihre Schiffe und bringt sie zurück nach Libyen. […]“
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen